Welche Glasart im Schaufensterbereich

Oftmals hat man Schaufenster, die nur einen kleinen Sockel im Außenbereich aufweisen. Ist das Schaufenster von innen nicht öffentlich, so liegt es aber im Außenbereich trotzdem im Verkehrsbereich.

Nachdem die Anforderungen an die Verkehrssicherheit auch durch die DIN 18008 neu bewertet wurden, unterliegt ein Schaufenster in Float keinem Bestandsschutz und muss bei einer Umglasung aus einem „Bruchsicherem Werkstoff“ in Form von VSG oder ESG ertüchtigt werden.

ausgeblendet

Floatglas ist das Standard-Basisglas.

Besteht bei der Reparatur von Schaufensterverglasungen Bestandsschutz?

Nein, bei der Reparatur von Schaufensterverglasungen besteht kein Bestandsschutz. Die aktuell gültigen Anforderungen müssen erfüllt werden, insbesondere wenn Sicherheitsglas gefordert wird.

 

Was fordert die Arbeitsstättenrichtlinie (ASR A1.6)?

Die Arbeitsstättenrichtlinie ASR A1.6, veröffentlicht vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, regelt die Anforderungen an das Einrichten und Betreiben von Fenstern, Oberlichtern und lichtdurchlässigen Wänden an Arbeitsstätten. Für bodentiefe Schaufenster wird bruchsicheres Glas oder eine feste Abschirmung wie Geländer, Netze oder Gitter gefordert.

Gelten auch Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV)?

Ja, die Energieeinsparverordnung (EnEV) stellt Anforderungen an den energiesparenden Wärmeschutz und die Anlagentechnik von Gebäuden. Für Schaufenster, die zu Nichtwohngebäuden gehören, gelten diese Anforderungen bei Instandsetzung, wenn die Innentemperaturen über 19 °C liegen.

 

Welchen Einfluss hat der Eurocode auf Schaufensterverglasungen?

Der Eurocode 1 (EN 1991) beschreibt die Einwirkungen auf Tragwerke, einschließlich der horizontalen und vertikalen Lasten auf Glasflächen. Seit dem 1. Juli 2012 ist die Anwendung der Eurocodes in Bauvorhaben verbindlich. Dies beeinflusst die Glasdimensionierung nach DIN 18008, wobei Linienlasten berücksichtigt werden müssen.

Welche Vorgaben enthält die DIN 18008?

Die DIN 18008 behandelt die Regeln für die Bemessung und Konstruktion von Glas im Bauwesen. Sie setzt die europäischen Anforderungen aus den Eurocodes in nationales Recht um. Die Norm beschreibt die Anforderungen an Gebrauchstauglichkeit, Tragfähigkeit und Resttragfähigkeit der Verglasung, einschließlich Lagerung und Haltekonstruktion.

Weiteren NEWS

M-Glasgruppe